VfB Schuby von 1952 e.V.

 
VfB Schuby    *    Putjeredder 2    *    24850 Schuby    *    ( + 49 ( 4621 ) 4 18 42
 

          VEREIN

SPARTEN

   Trainingsplan
   Allgemeinsport
   Fußball
   Jugendfußball
   Schützen 
   Turnen
     
   
   
   
 

         

     
   
   
 

 

 

 

 

Kinder - und Schülergruppen-Turniade 2012

 

Es war wieder ein tolles Wochenende, das die VfB-Mädchen bei der diesjährigen Turniade in Satrup verbringen durften. Dort veranstaltete die Turnerjugend Schleswig-Holstein zusammen mit dem TSV Großsolt-Freienwill die Kinder- und Schülergruppen-Turniade 2012.

Am Freitag, den 2.11.2012 gegen 17:00 Uhr trudelten die Teilnehmer sämtlicher Vereine aus Schleswig-Holstein in Satrup ein und nahmen, die ihnen zugewiesenen Klassenräume, in Beschlag. Innerhalb kurzer Zeit fanden Gepäckstücke, Luftmatratzen und andere Schlafutensilien ihren Platz. Im Klassenraum der Lollipops machten es sich 17 Mädchen und ihre Betreuerinnen, Vanessa Bourgin und Rebekka Zybarth, gemütlich. Ähnlich war es im Klassenraum der Schlümpfe, hier fanden 11 Mädchen, die Betreuerinnen Melina Dally und Maike Roggensack sowie Henrike Lausen, Johanna Zybarth, Ada und ich ein Plätzchen zum Schlafen.

Nach dem Abendbrot und der sogenannten Passkontrolle durch die Turnerjugend (Überprüfung der Wettkampfsteilnehmerinnen und der vorgelegten Startpässe) trafen sich alle Teilnehmer um 20:00 Uhr in der Sporthalle. Nach der allgemeinen Begrüßung wurde mit allen Mädchen und Betreuerinnen ein Tanz eingeübt, der am Sonntag im Rahmen der Matinee gezeigt werden sollte. Nach einer halben Stunde hatten die Kinder und Jugendlichen dazu keine Lust mehr und so wurde improvisiert. Jede Mannschaft bekam 10 min. Zeit, um ein Lied mit den Stichwörtern "Turniade" und "Spaß" zu kreieren. Anschließend wurden die Lieder präsentiert., es war beeindruckend, was dort in der Kürze der Zeit zustande kam. Danach ging es zum Schlafengehen zurück in die Klassenräume.

Für beide Mannschaften begann der Wettkampf am Samstag um 8:50 Uhr mit der Disziplin "Werfen". Die Lollipops konnten die geübte Leistung abrufen und nach den Würfen stand fest, dass eine 9er Wertung erreicht wurde. Außer Jolina waren alle Mädchen der Schlümpfe zum ersten Mal bei der Turniade  und haben die Disziplinen "Werfen" und "Pendelstaffellauf" trotz aller Aufregung prima absolviert. Beim Pendelstaffellauf zeigten die Lollipops ebenfalls eine gute Leistung.

Um 10:45 Uhr begannen die Tanz- und Turnvorführungen. Die Konzentration der Lollipops richtete sich zu diesem Zeitpunkt auf die Disziplin "Singen", um 11:30 Uhr standen die Mädchen vor dem Kampfgericht und sangen so gut wie in keiner der vielen Trainingsstunden zuvor. Anwesende Eltern, Betreuerinnen und Ada waren einfach nur begeistert! Für die Schlümpfe ging es erst um 13:10 Uhr um weitere Wettkampfpunkte, Mit ihrer Gesangsdarbietung erreichten Sie die drittbeste Wertung in ihrer Wettkampfklasse. Ein tolles Ergebnis für die jungen Mädchen im Alter von acht und neun Jahren.. Zwischendurch war etwas Zeit sich mit dem Mädchen die Turn- und Tanzvorführungen anzuschauen. Bereits um 14:00 Uhr trat die Gruppe der Schlümpfe zum Turnen an. Ada hatte das Programm auf die Turniade-Neulinge ausgerichtet und mit dem Mädchen eine tolle Choreographie mit einigen schwierigen Elementen eingeübt. Trotz aller Aufregung zeigten die Mädchen locker ihre Turn-Nummer "Happy Hop" vor den vollen Rängen auf der Tribüne und erhielten dafür viel Applaus. Danach fiel die Anspannung und der Wettkampf war für die Schlümpfe zu Ende. Bis 16:40 Uhr mussten die Lollipops warten, bis auch sie die letzte Disziplin zeigen konnten. Zum zweiten Mal nach 2008 präsentierten sich 16 VfB-Mädchen auf der 12 x 12 m großen Turnfläche und zeigten eine schöne Choreographie mit nur ganz kleinen Patzern. So viele Turnerinnen auf der Turnfläche war wirklich schön anzusehen. Seitdem ich an der Turniade (2006) teilnehme, ist es nur den VfB Schuby gelungen, mit 16 Mädchen eine Turn-Nummer zu zeigen. Wenn auch zu dieser Zeit nur noch wenige Zuschauer auf der Tribüne waren, wurden die Mädchen vor dem Turnen durch den Fanchor der Schubyer Eltern mit "Schuby" angefeuert und mit viel Applaus bedacht. Dies habe ich bei keiner der vorherigen Turniaden in dieser Form erlebt. Einfach großartig!

Der Abend ging mit Duschen, Abendbrot essen, netten Spielen in der Turnhalle und dem Disco-Abend mit DJ Buddy viel zu schnell vorbei.

Am Sonntagmorgen klingelte der Wecker um 7:00. Waschen, anziehen, frühstücken und einpacken musste erledigt werden. Um 9:30 Uhr liefen dann alle teilnehmenden Turnerinnen und ihre Betreuerinnen in die Sporthalle ein.

In der Abschlussveranstaltung zeigte jeder Verein eine Disziplin. Das könnte Singen, Turnen oder Tanzen sein. Zwischendurch fand die Siegerehrung in der Wettkampfklasse SGW I statt. Da wurde es für unsere Schlümpfe Jolina Jebali, Hannah und Levke Jürgens, Lucy Koszarski, Emily Knutzen, Maja Neumann, Saskia Petersen , Laura Pietschmann, Lea Pröpper, Janina Rusch und Hannah Schäfer zusammen mit ihren Betreuerinnen spannend. Nach dem guten Wettkampfverlauf sollte es mit einer Platzierung unter den ersten 10 Mannschaften klappen. Es klappte, erste Teilnahme an der Turniade und gleich einen 9. Platz von insgesamt 13. Mannschaften. Ein tolles Ergebnis.

Die Turnerjugend hatte entschieden, dass die Lollipops in Rahmen der Matinee singen sollten. Sehr zum Leidwesen der Mädchen, denn singen mögen sie nicht gern. Sie haben dem Publikum eine gute Leistung präsentiert und dafür viel Applaus bekommen. Zur Gruppe der Lollipops gehörten Nadja Brast, Sara Jo Dose, Pia Göbel, Henriette Keilholz, Mika Lange, Maja Lange, Rike Lange, Ann-Kathrin Lauenburger, Marie Lauenburger, Jacqueline Petersen, Nele Rathmann, Emelie Reestorff , Julie Reisch, Bente Roggensack, Maya Schütze, Anna Zalewski und Pearl Zepernick.

Danach folgte bald die Siegerehrung in der Wettkampfklasse SGW II light. Ab dem 8. Platz wurde jede Platzierung, die an den Lollipops vorbeiging, mit lauten Jubel begleitet. Schließlich wurde die Gruppe beim zweiten Platz aufgerufen und die Mädchen zwängten sich auf die dafür vorgesehenen Kästen. Nach 2011 wieder ein Treppchenplatz und diesmal sogar der zweite von elf teilnehmenden Mannschaften. Welch ein Erfolg und Lohn für die viele Trainingsarbeit. Der Abstand zum erstplatzierten TuS Tating betrug lediglich 0,4 Punkte.

Zum Abschluss möchte ich Ada für ihre erfolgreiche Arbeit danken. In den vielen Wochen der Vorbereitung hat sie mit Geduld und Ausdauer die Mädchen für den Wettkampf vorbereitet und ihnen damit wieder die Möglichkeit gegeben an dieser tollen Veranstaltung teilzunehmen. DANKE ADA!

Bedanken möchte ich mich auch bei den Betreuerinnen Melina, Maike, Vanessa und Bekki,

Mit dabei waren auch die ehemaligen Betreuerinnen Henrike Lausen und Johanna Zybarth. Johanna hat als Beisitzer im Kampfgericht "Turnen" erste Erfahrungen im Kampfrichtern gesammelt, Henrike war als Helferin bei den messbaren Disziplinen angemeldet, jedoch hat der TSV Großsolt-Freienwill diese Aufgaben mit eigenem Personal abdecken können. Sie hat beide Mannschaften durch dem Wettkampf begleitet. Danke, dass Ihr Zwei wieder dabei ward.

 

Kirsten Roggensack
Spartenleiterin/Betreuerin

        

 
B I L D E R