VfB Schuby von 1952 e.V.

 
VfB Schuby    *    Putjeredder 2    *    24850 Schuby    *    ( + 49 ( 4621 ) 4 18 42
 

          VEREIN

SPARTEN

   Trainingsplan
   Allgemeinsport
   Fußball
  Jugendfußball
   Schützen 
   Turnen
  Volleyball
   
   
   
 

         

   
   Stand:19.06.2007
 
 

 

 

 

 

Turniade 2007 in Norderstedt
 

Es war wieder ein tolles Wochenende, das die VfB-Mädchen bei der diesjährigen Turniade in Norderstedt verbringen durften. Dort veranstaltete die Turnerjugend Schleswig-Holstein zusammen mit den SC Norderstedt die Kinder- und Schülergruppenturniade 2007.

Am Freitag, den 9.11.2007 ging es nachmittags los. Mit einem Bus der Firma Bölck fuhren wir mit 34 Mädchen der Leistungsgruppen des VfB Schuby, 5 Betreuerinnen und unserer Ada Richtung Norderstedt.

In Jagel hatten wir einen kurzen Zwischenstop. Dort stiegen einige Mitglieder der Leistungsgruppe „Die Spatzen“ des TSV Doppeleiche-Jagel mit ihren Betreuerinnen zu, diese Gruppe wird ebenfalls von Ada trainiert. Auf der langen Busfahrt kam Langeweile nicht auf, die Mädchen der Lollipops verbreiteten mit ihren Ge-sang gute Laune und es dauerte nicht lange, da sangen auch die Mädchen der Spatzen und der Schlümpfe begeistert mit.

In Norderstedt angekommen hieß es erst einmal für alle „Anpacken“. Zahlreiche Koffer, Taschen, Schlaf-säcke und sonstiges Gepäck musste in unsere Klassenräume gebracht werden. Aufgrund der langen Wege und vielen Treppen eine ziemlich anstrengende Angelegenheit.

Nach dem Errichten unserer Nachtlager und den Abendbrot fand um  20.00 Uhr in der Turnhalle das erste Highlight dieser Turniade statt. Es war diesmal kein gemeinsames Spiel aller Mannschaften angesagt, stattdessen zeigte uns ein Mitmach-Zirkus sein Programm. Die beiden Akteure verstanden es großartig, ihr Publikum zu unterhalten und beim Jonglieren von Bällen und Kegeln sowie bei kleinen Zaubereien mit einzubeziehen. Viel zu schnell war die Zirkusshow vorbei und dann ging es zeitig ins Bett, denn am Samstag sollte um 9.00 Uhr Beginn des Wettkampfes sein.

Für die Lollipops begann der Wettkampf mit der Disziplin Werfen. Gegenüber dem Vorjahr konnten sich die Lollipops in dieser Disziplin verbessern. Es wurden von einigen Mädchen beachtliche Weiten mit dem 1 kg schweren Ball geworfen. Zu der Mannschaft der Lollipops gehörten folgende Mädchen: Vanessa Bourgin, Katharina und Selina Brall, Jaqueline Gosch, Lynn Herold, Hanna Junge, Birte und Karen Krüger; Julia Krensier, Lina Marieke Lütt, Linn-Ella Rades, Rika Strahl, Romina Wolff, Sophia Wolfrat, Catharina Ziska, Rebekka Zybarth sowie die beiden Betreuerinnen Henrike Lausen und Johanna Zybarth.

Nach dem Werfen war der Pendelsstaffellauf die nächste Aufgabe. Zunächst waren hier die Mädchen der Schlümpfe dran. Der Wechsel der Läufer mit der Staffelholzübergabe klappte sehr gut und auch mit der gelaufenen Zeit waren wir sehr zufrieden. Kurze Zeit später traten die Lollipos zum Staffellauf an. Auch hier lief alles wie am Schnürchen. Als nächste Disziplin zeigten die Lollipops ihren Tanz mit Rock`n Roll Elementen zu der Musik „A little shop of Horror“ aus der Rocky-Horror-Picture-Show. Das Publikum klatschte begeistert mit und anschließend erhielten die Lollipops für ihre gelungene Tanzdarbietung viel Beifall. Für die Schlümpfe ging es dann weiter mit dem Turnen. Zu dieser Mannschaft gehörten Jana-Christin Barth, Vivien Christensen, Melina Dally, Sara Jo Dose, Henriette Keilholz, Marie Oelschlegel, Maike Roggensack, Finya Scherer, Maya Schütze, Anna Zalewski, Anna Ziska und die Betreuerinnen Stephanie Kühl, Kirsten Roggensack und Beate Zalewski. Das es für 6 Mädchen die erste Turniade-teilnahme war, war beim Turnen kaum zu spüren. Hier zeigten die Mädchen, wie abwechslungsreich man mit kleinen Kästen turnen kann. Zwischen den einzelnen Disziplinen hatten die Mädchen Gelegenheit den anderen 12 Vereinen beim Wettkampf zuzuschauen.

Die Schlümpfe nutzen die Zeit zwischendurch auch zum Gestalten von zwei Kleidungstücken, die für die Modenschau am Abend angefertigt werden sollten. Zwei blaue Mülltüten und diverse Stoffreste wurden dafür allen zur Verfügung gestellt. Die Lollipops haben sich nach dem Wettkampf mit viel Eifer an diese Aufgabe gemacht. Aber zuvor sollten sie noch Singen. Bislang erreichten die Lollipops beim Singen immer beste Wertungen, so war es auch diesmal. 9,1 Punkte erhielten die Lollipops für das Singen, die gleiche Punktzahl wurde nur noch an die Mädchen des TSB Flensburg vergeben. Es war die höchste Punkzahl in dieser Disziplin, die das Kampfgericht in diesem Jahr verteilte.

Die Schlümpfe tanzten in diesem Jahr einen der vorgegebenen Pflichttänze mit mittlerem Schwierigkeits-grad zu dem Lied „ Hey, jetzt geht es richtig los.“ Von den sieben Mannschaften, die diesen Tanz gezeigt haben, erhielten die Schlümpfe die meisten Punkte. Das Singen als letzte Disziplin der Schlümpfe sollte nicht so gut gelingen wie bei den zahlreichen Proben. Aber insgesamt lief der Wettkampf beider VfB-Schuby Mannschaften so gut, dass es für eine Platzierung im vorderen Drittel reichen sollte.

Auch diese Turniade ging am Sonntag mit der Matinee zu Ende. Jeder Verein zeigte hier nochmals eine Disziplin aus dem Wettkampf. Unsere  Schlümpfe dürften noch einmal  das Turnen zeigen. Bei der Siegerehrung würde es dann wieder sehr spannend. Es dauerte bis zum vierten Platz bis die Schlümpfe aufgerufen wurden. Damit hatten wir nicht gerechnet. Weil es beim Singen nicht so gut gelaufen war, hatten es die Schlümpfe nicht unter die ersten Drei geschafft. Aber über Platz 4 von 14 teilnehmenden Mannschaften haben sich trotzdem alle riesig gefreut. Nun stellte sich die spannende Frage, welche Platzierung wohl die Lollipops erreichen würden. Der Jubel und die Freude war groß als die Lollipops den 6. Platz von 17 teilnehmenden Mannschaften erreichten.  

Die Mannschaften des VfB Schuby sind immer bei den vorderen Platzierungen dabei. Daher möchte ich mich zum Schluss meines Berichtes bei Ada für ihre erfolgreiche Arbeit bedanken. In den vielen Wochen der Vorbereitung hat sie mit Geduld und Ausdauer die Mädchen für den Wettkampf vorbereitet und ihnen damit wieder die Möglichkeit gegeben an dieser tollen Veranstaltung teilzunehmen. Ein weiterer Dank geht an die vier Betreuerinnen Steffi, Johanna, Henrike und Beate, die in ihrer Freizeit mit vielen Ideen beim Einüben der Tänze und beim Singen Ada hilfreich zur Seite standen. Abschließend möchte ich mich auch bei unseren 34 Mädchen bedanken. Mit viel Ausdauer und Disziplin habt ihr für die Turniade trainiert und eine tolle Wettkampfsleistung gezeigt. Ihr ward einfach großartig!

Kirsten Roggensack                                                                                -Spartenleiterin/Betreuerin-