VfB Schuby von 1952 e.V.

 
VfB Schuby    *    Putjeredder 2    *    24850 Schuby    *    ( + 49 ( 4621 ) 4 18 42
 

          VEREIN

SPARTEN

   Trainingsplan
   Allgemeinsport
   Fußball
  Jugendfußball
   Schützen 
   Turnen
     
   
   
   
 

         

     
     
     
 

 

 

 

 

Bei Vollmond in der Turnhalle

 

60 Hot Dog Brötchen, 20 l Apfelschorle, max. 5 Stunden Schlaf und 14 Stunden Action. Das fasst unsere gemeinsame Übernachtung in der Turnhalle am 11.11.2011 relativ gut zusammen. Aber wir wollen natürlich doch noch ein wenig ausführlicher darüber berichten:
Relativ pünktlich fanden alle 27 Kids in der Schubyer Turnhalle ein buntes Durcheinander an Turn- und Spielgeräten vor. Diese wurden natürlich sofort tatkräftig ausgetestet und überwiegend für gut befunden.


Nach einer kleinen Kennlernrunde, die durch eine große Menge Gummibärchen aufgelockert wurde, durfte auch sofort weiter getobt werden. Doch relativ schnell rief die Pflicht: Küchendienstgruppe I trat zum Dienst an, damit alle hungrigen Mägen so schnell wie möglich gestillt werden konnten. Dies geschah bei warmen Brötchen und Würstchen, mit jeder Menge Röstzwiebeln und Ketchup, auch Hot Dog genannt. Nachdem alle satt und zufrieden waren, mussten die Turngeräte einer „1,2 oder 3 – Bühne“ und 31 Nachtlagern weichen. Nun sollte es zum Wissensquiz zwischen den Gruppen der Haie, Tiger, Pinguine, Elefanten und Affen kommen. 30 knifflige und lustige Fragen gab es zu beantworten. Und dies am besten richtig! Durch das Springen auf das richtige Lösungsfeld, konnten Punkte für das eigene Team erzielt werden. Ein spannendes Kopf an Kopf Rennen war vorprogrammiert. Doch am Ende konnten die Affen die meisten Punkte auf ihrem Konto verbuchen und wurden dicht gefolgt von den Pinguinen und den Tigern erster. Danach wurde  der ein oder andere schon so langsam müde und machte sich bettfertig. Es folgte eine kleine Tanzeinlage unseres „Zappel-Phillips“ und eine Partie Menschenmemory, bevor es für alle Zeit war in ihre Schlafsäcke zu schlüpfen. Dies klappte mehr oder weniger gut. Musste der ein oder andere noch diverse Male zur Toilette flitzen, meinten andere, dass es sich im Dunkeln noch viel viel besser toben lässt. So verschob sich die geplante Nachtruhe, wie sowieso schon erwartet. Und auch das mit dem Ausschlafen erwies sich als Wunschdenken. Pünktlich mit Sonnenaufgang gegen 7.00 Uhr war es vorbei mit dem Schlafen. Gegen 8.00 Uhr kam unser Brötchenjunge Nils mit frischen Bauernbrötchen. So durfte der Küchendienst III zur Tat schreiten. Während Essengruppe I sich stärkte, bauten die anderen ihre Nachtlager wieder ab. Nach ca. einer halben Stunde tauschten wir die Räumlichkeiten Turnhalle gegen Küche, damit Essengruppe II essen konnte.
Zum Abschluss konnten alle noch einmal den Spielplatz der Schule nutzen und ein wenig morgendliche kalte Novemberluft schnuppern. Und schon waren 19 spaßige Stunden auch schon um und alle traten den Heimweg an. Wir denken diese Aktion war mal wieder ein voller Erfolg und hoffen im nächsten Jahr das ein oder andere bekannte Gesicht wieder begrüßen zu dürfen!

Wir danken Krankenpflegerin-Ninja, Abenddienst-Sina und Lichter-Flo für die tatkräftige Unterstützung und Herrn Hansen und der Schubyer Schule für die Nutzung der Küche.

Nils Quante und Jenny Kock, Siedlergemeinschaft Schuby
Henrike Lausen, VfB Schuby