VfB Schuby von 1952 e.V.

 
VfB Schuby    *    Putjeredder 2    *    24850 Schuby    *    ( + 49 ( 4621 ) 4 18 42
 

          VEREIN

SPARTEN

   Trainingsplan
   Allgemeinsport
   Fußball
  Jugendfußball
   Schützen 
   Turnen
  Volleyball
   
   
   
 

         

   
     
 
 

 

 

 

 

Lauf zwischen den Meeren 2009
 

Beim Lauf zwischen den Meeren war der VFB Schuby dabei!

In diesem Jahr stellte der Verein erstmals eine Staffel beim Lauf zwischen den Meeren am 6. Juni 2009. Die vierte Ausgabe des weit über die Grenzen Schleswig - Holsteins bekannten Laufs ging über eine Distanz von 95 km mit jeweils 10 Streckenabschnitten. Infos über die Teilstrecken und Ergebnisse finden sie unter www.laufzwischendenmeeren.de . Unser Team war kunterbunt gemischt, von jung bis älter und Männlein und Weiblein war alles dabei.

Das Team: Staffel 1 Martin Lange, S2 Petra Schulze, S3 Martin Abraham, S4 Lars Pietschmann, S5 Martina Jürgensen, S6 Bärbel Greggersen, S7 Peter Greggersen, S8 Maike Obenauff, S9 Martin Untiedt, S10 Carsten „Goldi“ Goldschmidt

Besonderen Dank an unsere Ersatzläuferin Hella Pohlmann!!! 

Den Anfang um 9 Uhr in Husum machte unser Ausnahmetalent und 42er Martin Lange, der sich wieder für den Berlinmarathon angemeldet hat, er lief seine 11,4 km in guten 48 Minuten und holte guten Vorsprung auf unsere Konkurrenz heraus. In Wittbek übergab er an unsere erste Frau im Team, Petra.

Sie konnte mit der längsten Strecke aller Damen in einer Zeit von 54 Min. fertig werden. In Hollingstedt angekommen trafen sich die ersten im Team, Hella und ihr Mann waren sowieso immer an den jeweiligen Wechselpunkten und die beiden jungen M&M’s waren auch bereits an der Strecke. Martin A. sollte sich ja hier auf die langen 11,4 km machen und seine Strecke laufen. Mit reichlich Gegenwind kam er immerhin noch nach 56 Min ins Ziel und war am Ende auch ausgepowert.

In Dannewerk gab es zum ersten Mal aktuelle Zwischenstände, nach dem 3. Läufer lagen wir auf einem guten 113. Platz von 357 gewerteten Staffeln.

Dann ging es für „Pietschi“ mit Musik in den Ohren los über die Distanz von 9.5 km über die gefürchtete Landebahn des Militärflugplatzes in Jagel. Er muss eine sensationelle Zeit gelaufen sein mit seinen 50 Min, denn nach der 4. Station war unser Team bereits auf Platz 75 vorgedrungen.

Leider hakte ab da auch die Technik und es wurden keine weiteren Veränderungen bis zum Ziel bekannt gegeben. Am Kasernentor in Jagel ging dann Martina in ihre Runde. Es war eine der kürzeren Strecken 8,4 km, aber ums Haddebyer Noor, entlang der Dorfstraße in Fahrdorf und am Ende über die Bergstraße (die ihren Namen verdient), hatte es in sich.

Nach Angaben einiger Teammitglieder, die an dem WP waren, kam Martina geschafft ins Ziel. Daran sieht man, dass hier jeder alles gegeben hat. Martina war die einzige, die knapp über 1Std lief. Unsere laufende Grazie Bärbel gab noch mal richtig Gas auf der Strecke von Fahrdorf nach Fleckeby, sie lief ihre 8,1 km in nicht einmal 47 Minuten. Goldi rief schnellstens Martin U. an, da wir nach Bärbels Run gute 20 Minuten vor unserer gedachten Zeit waren. Dann ging Peter auf die 9 km und brauchte nur 50.50 Min.

Maike steuerte ihren Teil der 95 km mit der kürzesten Stecke von 7,4 km bei. Nach knappen 52 Minuten wurde sie vom halben Team am Gut Hemmelmark erwartet und empfangen. Die neunte Strecke nahm sich Martin U. vor, er lief im Takt der Musik seine 10.5 km und zählte dabei die Verschiebungen im Ranking. Ganze 2 Läufer überholten ihn und 27 Damen und Herren schnappte er sich bis zum Ziel, also konnte er 25 Plätze gut machen. Mit ebenfalls einer Schnapszahl von 50.50 Min. lief er in Waabs ein und übergab den Stab an Goldi.

Der lief die letzte Strecke von 8,5 km in überragenden 48 Min. und war so fix im Ziel ein, dass einige seiner Teammitglieder erst nach ihm am Strand von Damp ankamen. Er bekam sein obligatorisches alkoholfreies Weizenbier zum krönenden Abschluss.

Gesamtzeit  8:38:10 Stunden – damit waren wir mehr als zufrieden!

Wir machten noch ein Teamfoto für die Presse und verließen Damp in Kürze.

Denn wir machten unsere eigene Party im Sportlerheim Schuby. Beim Grillen und Schnacken ließen wir den Tag zusammen mit den Läufern der Siedlergemeinschaft Schuby ausklingen und feierten unseren doch zufrieden stellenden 192. Platz!

Alles in Einem: Es war ein toller Tag, klasse organisiert und ein prima Team.

Fazit: Im nächsten Jahr sind wir alle wieder dabei!

von Martin U. und Martin A.

Anmerkung: Wer ansonsten  am 5. Juni 2010 auch dabei sein möchte, kann sich ab sofort bei Maike Obenauff (2. Vors.) Tel: SL-31040 melden. Bei genügend Läufern melden wir gerne eine 2. Staffel.

Rechtzeitige Anmeldung (bis September 2009) reduziert erheblich die Startgebühr!