VfB Schuby von 1952 e.V.

 
VfB Schuby    *    Putjeredder 2    *    24850 Schuby    *    ( + 49 ( 4621 ) 4 18 42
 

          VEREIN

SPARTEN

   Trainingsplan
   Allgemeinsport
   Fußball
   Jugendfußball
   Schützen 
   Turnen
  Volleyball
   
   
   
 

         

   
   
   
 

 

 

 

 

Bericht der Jahreshauptversammlung 2011

 

59. Jahreshauptversammlung am 25. Februar 2011:

 

Der 1. Vorsitzende Lars Pietschmann konnte im Namen des Vorstandes ca. 50 Vereinsmitglieder und Gäste zur 59. Jahreshauptversammlung begrüßen. Der Bürgermeister der Gemeinde Schuby Helmut Ketelsen ehrte zunächst Malte Zalewski für seinen errungenen Leichtathletik-Kreismeistertitel sowie zahlreiche Schützen des Vereins

Mit der Vereinsnadel in Bronze wurde Monika Kiesau geehrt. Für ihre 25jährige Mitgliedschaft erhielten Ingrid und Thomas Baade, Ingrid Bösel und Brigitte Elsanowski die Ehrennadel in Silber. Die Vereinsnadel in Gold wurde Melitta Schulze für 40 Jahre Vereinstreue übergeben.  

Eine Ehrengabe erhielt Carsten Carstensen-Wendt für seine langjährige Unterstützung bei der Pflege des Sportplatzes und Florian Howind für seinen vorbildlichen Einsatz als Jugendfußballtrainer.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen im VfB ehrenamtlich Tätigen, bei der Gemeinde Schuby sowie beim Förderverein und den Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung. Insbesondere der Gemeinde Schuby wurde für die zahlreichen baulichen Maßnahmen wie die Renovierung des Schießstandes, die neue Überdachung der Garagen oder der Sanierung der Sanitärbereiche gedankt. Bei den Sponsoren des Vereins tat sich in 2010 die Bäckerei Kalinka hervor. Susan Kalinka „sponsorte“ nicht nur die neuen Trikots der C-Jugend sondern übernahm auch anteilig die Kosten für den Selbstbehauptungskurs.

In 2010 beteiligte sich der VfB  u. a. an folgenden Veranstaltungen bzw. richtete dies aus:
 

·     Planung und Durchführung des 2. VfB-Tags am 4. September 2010 mit Jugendfußballspiel, Spiel der Altliga, Vogel- und Preisschießen, Mega-Kicker-Turnier, Spiele für Kinder und Jugendliche  u.v.m.

·     Beteiligung am Schietsammeln der Gemeinde

·     Sportplatzpflegeaktion am 3. Juli 2010

·     Teilnahme am Lauf zwischen den Meeren

·     Selbstbehauptungskurs für Kinder mit der EWTO-Schule Schleswig

·     Wave-Board-Kurs für Kinder und Jugendliche

Die Angebote im Allgemeinsport sind weiterhin gut belegt. Die Leichtathletik-Gruppe für Kinder hat sich etabliert und im Hipp-Hopp-Dance wurde das Angebot um eine Gruppe erweitert. Die Kurse Wave-Board, Einrad und Selbstbehauptung waren „ausgebucht“. Im Jugend- und Seniorenfußball war der Spielerbestand stabil und die Schützen erfreuten sich sogar mehrerer neuer Mitglieder. Trotzdem ist die Mitgliederzahl leider weiter rückläufig.

Als Ausblick für das Jahr 2011 wurden insbesondere folgende Veranstaltungen und Themen benannt:

  • Info-Abend für Eltern u. Spieler  im Bereich des Jugendfußballs
  • Vorbereitung / Planung 60jähriges Vereinsjubiläum
  • Programm „Kein Kind ohne Sport“
  • Ausrichten eines „Helferfestes“ für die im VfB aktiven ehrenamtlich Tätigen
  • Durchführung Sportplatzpflegeaktionen.

Der 1. Vorsitzende teilte der Versammlung mit, dass er sich aus persönlichen Gründen in 2012 nicht zur Wiederwahl stellen werde. Nicht nur der Vorstand sei nunmehr gefordert eine Nachfolgerin oder Nachfolger zu finden, sondern der gesamte Verein. Eine mögliche Kandidatin oder Kandidat könne bereits vor der Wahl in 2012 an Vorstandssitzungen teilnehmen, um  möglichst frühzeitig eingebunden und eingearbeitet werden zu können.

Die Spartenleiterin Allgemeinsport, Kirsten Roggensack, berichtete von den zahlreichen Veranstaltungen, an denen die Turnerinnen im abgelaufenen Jahr teilgenommen haben. Hervorzuheben ist hier insbesondere die Teilnahme der „Schlümpfe“ und der „Lollipops“ an der Landesturniade und die Ehrung der „Lollipops“ durch den Kreissportverband Schleswig-Flensburg. Kirsten Roggensack dankte der im Allgemeinsport tätigen Kreissportlehrerin Ada Kray und den Übungsleiterinnen Bärbel Greggersen, Beate Zalewski und Denise Stegemann sowie den zahlreichen Helferinnen für die erfolgreiche Arbeit im abgelaufenen Jahr.

Aus dem Bereich des Jugendfußballs berichtete Spartenleiter Rene Alexander, dass sich die Altersklassen der G- bis E-Jugend dank der hervorragenden Trainerarbeit eines regen Zulaufs erfreuen. Die C-Jugend wird von Florian Howind trainiert, die A-Jugend unter Andreas Kaschlun spielt als SG Friedrichsberg-Schuby sogar um die Meisterschaft mit. Weiter informierte der Spartenleiter, dass ab der nächsten Saison die G- bis E-Jugend als VfB Schuby am Spielbetrieb teilnehmen wird. Von der D- bis zur A-Jugend soll die bisher erfolgreiche Arbeit mit dem TSV Friedrichsberg fortgesetzt werden.

Aus dem Seniorenfußballbereich konnte die erfolgreiche Teilnahme der Frauenmannschaft auf dem „11er-Feld“ unter den Trainern Gerd Fröhlich und Timo Jansen genannt werden. Die zweite Mannschaft hat nach dem Abstieg in die Kreisklasse A mit Olaf Thiesen einen neuen Trainer erhalten und strebt einen oberen Tabellenplatz an. Der Klassenerhalt der

1. Mannschaft in ihrer ersten Saison in der Verbandsliga Nord-West konnte als Erfolg verbucht werden. Dank des tatkräftigen Einsatzes des Gespanns Dirk Stegemann und Dirk Michalek belegt die Mannschaft derzeit einen Platz im Mittelfeld.

Die Altherrenmannschaft wurde bisher vorbildlich von Dieter Weitenhagen betreut, diese Funktion hat ab Februar 2011 Michael Fugmann übernommen.

Spartenleiter Wolfgang Knuth berichtete von den Aktivitäten und Erfolgen der Sportschützen, die bei den Kreismeisterschaften 2010 mit 13 Gold, 16 Silber und 15 Bronzeplätze aufwarten konnten. Besonders erfreulich daran, die 12 jugendlichen Schützen, haben zu diesen guten Platzierung maßgeblich beitragen und sind darüber hinaus bei den Punktspielen Leistungsträger des Vereins. Diese Entwicklung ist kreisweit ein herausragendes Beispiel guter Jugendarbeit. Hierzu gehört auch eine Weihnachtsfeier mit Gedichten, Liedern und Akkordeonmusik.

Sportlich sticht, nicht nur bei der Jugend, Torben Gehlsen hervor, der es bis zur Deutschen Meisterschaft in 2 Olympischen Disziplinen schaffte und mit guten Mittelplätzen von München nach Hause kam. Traditionsgemäß ehrt die Gemeinde Schuby, Kreismeister aller Disziplinen, mit einem Ehrenbecher.

 

Die zahlreichen Preisträger der Schützensparte bedanken sich dafür bei der Gemeinde und besonders beim Bürgermeister Helmut Ketelsen, der diese Auszeichnungen persönlich überreichte.

Die Luftpistolenschützen des VfB machen landesweit unser ´Schuby´ noch bekannter. So fährt die 1. Mannschaft als Drittplazierter in der S-H Verbandsliga zu Wettkämpfen, wie auch schon in den Vorjahren, wieder bis nach Lübeck. Und die 2. Mannschaft folgt mit großen Schritten als Aufsteiger in die Landesliga Nord und sorgt von Nordfriesland bis Kiel auch für den Bekanntheitsgrad. Den Aktionsradius bis über Hannover hinaus zu erweitern blieb der 1. Mannschaft verwehrt, da zum 2. Platz in der S-H Verbandsliga 2 Ringe fehlten, und nur die beiden ersten an den Relegationskämpfen teilnehmen.

Viele gute Platzierungen haben die Schützen aber auch bei anderen Vergleichen, wie Pokalschießen, Rundenwettkämpfen und beim Treenepokal mit nach Schuby gebracht.

Das Vogelschießen 2010 war im VfB-Tag eingebunden und 40 Teilnehmern schossen nach Stunden den Holzvogel von der Stange. König wurde Torben der Meisterschütze, aber hier kommen nicht nur die Meister zum Zuge, sondern viele Hobbyschützen hatten sich mit großem Erfolg beteiligt. Der Dank des Spartenleiters galt allen Aktiven, Helfern, Sponsoren und der Gemeinde Schuby für die Unterhaltungen der Sportstätte Schießstand.

Die Jugendarbeit im VfB wurde durch Henrike Lausen intensiviert. In 2010 wurden u. a. ein „Übernachten in der Turnhalle“, eine Spielenacht, eine Fahrt zum Schlittschuhlaufen oder in den Hochseilgarten sowie das Warten auf den Weihnachtsmann organisiert. Weiter war Henrike an der Durchführung der Jugendversammlung der Gemeinde beteiligt.   

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Mathias Knuth und Johanna Zybarth wurde dem Vorstand die Entlastung durch die Versammlung erteilt.

Weiter galt es diverse Vorstandsposten wiederzubesetzen. Die 2. Vorsitzende Maike Obenauff, der 2. Schatzmeister Erich Knuth, die Jugendwartin Henrike Lausen, die Schriftführerin Petra Scherer und der Platz- und Gerätewart Carsten Goldschmidt wurden wiedergewählt. Dieter Jensen fand erneut die Zustimmung der Versammlung für die Wahl in den Ältestenrat. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Mathias Knuth wurde Gunnar Asmussen gewählt.

Der 1. Vorsitzende wies darauf hin, dass die Vereinstermine auf der Homepage des VfB www.vfbschuby.de veröffentlicht werden, dankte allen Mitgliedern für die Teilnahme an der Versammlung und wünschte einen guten Heimweg.